Newsarchiv 2013

Entwicklung von Mehrkomponenten-Profilen und -Dichtungen.

Mobilwerke News

21.11.2013

Durch die unzähligen Möglichkeiten in der Mehrkomponenten-Extrusion eröffnen sich ebenso viele Gestaltungsmöglichkeiten in der Entwicklung von innovativen Profilen und Dichtungen. Dabei zahlt sich eine Betrachtung der gesamten Wertschöpfungskette aus und der Nutzen der Lösung wir klar messbar. So können Funktionen integriert, Montagevorgänge vereinfacht oder Materialkosten reduziert werden. Folgende Punkte berücksichtigen wir in der Entwicklungsphase.

Aufgaben des Bauteils
Als Ausgangslage soll besprochen werden welche Funktionen und Aufgaben das Bauteil in der gesamten Wertschöpfungskette bei Ihnen intern und bei Ihrem Kunden zu erfüllen hat. Weiter werden dann die «muss»- und «kann»-Kriterien technischer und auch finanzieller Art abgesteckt.

Materialwahl
Bei der konstruktiven Auslegung von Mehrkomponenten-Bauteilen ist einerseits bei der Materialauswahl die Eignung auf die Funktion und Umwelt dieser und anderseits auch die Eignung der Materialpaarungen untereinander zu berücksichtigen.

Verfahrenstechnik
Die Wahl der Verfahrenstechnik ist bei der konstruktiven Auslegung von Mehrkomponenten abhängig von der Anzahl und Art der Materialien. Unsere Fähigkeiten und Erfahrung aus der Praxis sind hier sehr umfangreich und ermöglichen uns in der Lösungsfindung einen sehr grossen Spielraum. Folgende Verfahrenstechniken beherrschen wir:

Mono-Extrusion
Bauteil bestehend aus einer Materialkomponente

Co-Extrusion
Bauteil bestehend aus zwei oder mehreren Materialkomponenten

Hybrid-Extrusion
Bauteil bestehend aus unterschiedlichen Materialgruppen wie Kunststoffen, Metallen oder Textilien.

Weisses EPDM: erweitern Sie den Anwendungsbereich Ihrer Produkte.

Mobilwerke News

17.04.2013

Wenn der sichtbare Abrieb von schwarzen Profilen stört oder wenn Ansprüche ans Design dies erfordern, lassen sich Profile mit weissem EPDM einsetzen.

Nebst den guten mechanischen Eigenschaften, der guten chemischen Beständigkeit von EPDM können Sie nun Designoptimierungen an Bauprodukten, im Torbau, Fahrzeugbau oder auch Lebensmittelindustrie realisieren.

Die grossen Vorteile sehen wir darin das Profile nun keinen sichtbaren Abrieb mehr hinterlassen, ganze andere Farbkombinationen zulassen und das Material und dessen Bauteil als solches optisch aufwerten können.

Gerne beraten wir Sie über die Möglichkeiten mit weissem EPDM.

Beflocken von Dichtungen und Profilen.

Mobilwerke News

17.04.2013

Optimale Gestaltung von Kontaktflächen

Damit bewegliche Bauteile aus Glas, Metall oder Holz dauerhaft ruhig und leicht gleiten und auch die Oberfläche geschont wird, können Dichtungen und Profile an den Kontaktstellen beflockt werden. Damit erzielen Sie mit geringem Aufwand einen erweiterten Nutzen in Ihren Produkten.

In der Automobilbranche sind beflockte Profile schon seit langem verlässlich im Einsatz. Anwendungen sind zum Beispiel Führungen von Türfenstern oder Kofferraumdichtungen wo beflockte Profile höchsten Umwelt und Komfortanforderungen gerecht werden.

Weitere Möglichkeiten zur Optimierung von Oberflächen, perfekt abgestimmt auf den Einsatz:

Gleitlackieren
Die Haftung von Gummioberflächen wird dauerhaft minimiert und so können Profile welche ineinander greifen einfach zusammengefahren und gelöst werden. Zum Beispiel bei Zug- oder Bustüren.

Silikonisieren
Kostengünstige Variante zur Optimierung der Gleiteigenschaften. Die Silikonschicht ist nicht dauerhaft und wird oft verwendet damit die Profile leicht eingezogen werden können.

PTFE-bedampfen
Diese Schicht hat sehr gute Gleiteigenschaften und ist sehr dauerhaft. Wird vor allem bei dynamischen Dichtungen angewendet welche intensiv beansprucht werden, zum Beispiel bei Schiebetüren.