News

Weincooler mit innovativer Zwischenbodendichtung.

21.06.2017

Der Schweizer Marktleader für Haushaltgeräte setzt seit der Gründung auf innovationsstarke, qualitativ hochstehende Produkte. Dazu zählen Weincooler mit getrennter Temperaturregelung für Rot- und Weisswein. Zentrale Komponente ist die Zwischenbodendichtung, welche die beiden Temperaturzonen trennt. Mobil Kunststoffprofile wurde beauftragt, diese leistungsfähiger zu gestalten. Wie die Lösung aussieht und wie sie sich für den Auftraggeber auszahlt, erfahren Sie in diesem Praxisbeispiel.

 

Optimiertes Tuchgleiter-Profil aus ASA-Material.

21.06.2017

Markisen müssen nicht nur viel aushalten, sondern dabei auch gut aussehen. Und das möglichst über viele Jahre. Dies setzt technische Perfektion voraus, ansprechende Designs gehören dazu. Ein deutscher Hersteller von Sonnenschutztechnik suchte für eine Neuentwicklung ein spezielles Tuchgleiter-Profil. Für dieses neue Markisensystem zog er die Spezialisten von mobil Kunststoffprofile hinzu. Warum statt POM-Material die Wahl auf ASA fiel und welche Vorteile der Kunde daraus zog, lesen Sie hier.

 

Direkter Vergleich von PVC-U mit ABS.

21.06.2017

PVC ist ein Kunststoff der ersten Stunde. Seine flexibel einstellbare Härte ermöglicht ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Dort, wo Temperaturbeständigkeit gefordert wird, stösst PVC-U an seine Grenzen. Aus ökologischer Sicht ist der Einsatz von PVC-U ebenfalls unvorteilhaft, entstehen im Brandfall doch giftige Dämpfe und führen zu einer aufwändigen Entsorgung. Eine gute Alternative ist ABS, wie der Vergleich in der folgenden Tabelle zeigt.

 

 

ABS ist wie das PVC-U amorph und weist vergleichbare mechanische Eigenschaften auf. Der Vorteil von ABS ist seine höhere Zähigkeit, die sich bei Einschnapp- und Klickfunktionen bewährt. PVC-U ist besonderes kälteempfindlich und – mit Blick auf die Reduktion des Materialpreises – hoch gefüllt, was zu noch mehr Sprödigkeit führt. Zwar liegt ABS mit Kosten pro Kilogramm preislich höher, profitiert aber von seiner deutlich niedrigeren Dichte. Sprich: das Profil ist leichter, der Materialeinsatz geringer und somit die Gesamtkosten vergleichbar mit denen von PVC-U.

Für Profile, die im Aussenbereich unter Sonneneinwirkung eingesetzt werden, ist ABS nicht empfehlenswert. Hier bietet sich ASA-Material an, das aus der gleichen Styrol-Familie stammt und sich als sehr witterungsbeständig erweist. Die Eigenschaften von ASA sind mit denen von ABS vergleichbar, was mechanisches Verhalten, Dichte, Oberflächengüte und auch die Temperatur- und chemische Beständigkeit betrifft. Das Argument für ASA ist die Witterungsbeständigkeit. Allerdings sind die Kosten für ASA etwas höher als bei ABS.

Planen Sie eine Profil-Neuentwicklung und suchen nach leistungsfähigeren und kosteneffizienteren Materiallösungen?

Sprechen Sie mit uns.

PC/PMMA «light diffusion» und «light blocking» für die Beleuchtungstechnik.

03.03.2017

Der Einsatz ausgewählter Materialien eröffnet neue Möglichkeiten insbesondere bei LED-Anwendungen, bei denen der LED-Punkt selbst nicht optisch dominierend, die Lichtausbeute zugleich aber so gross wie möglich sein soll. Bei diesen «light diffusion»-Anwendungen helfen Pigmente dabei, die Transmission, Trübung («haze») oder den Streuwinkel den Anforderungen entsprechend zu gestalten. Ein weiterer positiver Effekt: die teilweise unschönen und schattenerzeugenden Extrusionsriefen lassen sich mit transluzenten Materialien geschickt kaschieren. Hochtransparente Profile können nur aufwändig und dank spezieller Verfahrenstechnik umgesetzt werden. Eine andere Möglichkeit bieten satinierte Oberflächen, die ihre feine Strukturierung und optimale Lichtstreuung besonderen Materialien mit entsprechender Polymerenstruktur verdanken.

Neben der Lichtstreuung ist die Lichtreflektion ein entscheidender Faktor in der Beleuchtungstechnik. Gerade bei Armaturen oder Displays ist die Lichtreflektion eine echte Herausforderung. Denn solche Baugruppen bestehen aus mehreren beleuchteten und meist in Weiss gefassten Elementen, die ihrerseits in eine Hülle eingepackt sind. Schwarz absorbiert im Gegensatz zu Weiss das Licht. Damit es bei weissen Bauteilen nicht zu einer Lichtreflektion in die nächste Kammer kommt, können sogenannte «light blocking»-Materialien eingesetzt werden.

Planen Sie anspruchsvolle Beleuchtungs-Anwendungen und sind Sie deshalb auf der Suche nach dem perfekt passenden Material? Sprechen Sie mit uns.

Einsatz von «light diffusion»-Materialien

Einsatz von «light blocking»-Materialien

Neue Ummantelungsanlage für verschiedenste Folien und Anwendungszwecke.

03.03.2017

Mit unserer neuen Folien-Ummantelungsanlage lassen sich unterschiedlichste Folien wie Metall, Kunststoff, Holzfurnier oder Textilien (Beispiel: Flockbänder) aufkaschieren. Und das bei Profilen mit einer Breite von 10 - 300 mm und einer Höhe von 5 - 140 mm. Die Folie selbst kann bis zu 300 mm breit sein. Dabei wird zuerst das Profil – in Abhängigkeit vom dafür verwendeten Kunststoff – mit Corona oder Primer vorbehandelt. Anschliessend wärmt ein Heizstrahler die Folie vor; diese wird danach mit einem Klebstoff versehen und auf das Profil aufkaschiert. Umlenkrollen sorgen dabei für eine exakte Führung der Folie und ermöglichen das nahezu vollständige Ummanteln des Profils.

Individuellen Designwünschen und Anwendungszwecken sind bei dieser Technologie fast keine Grenzen gesetzt. So kann die Ummantelung beispielsweise für gleitmodifizierte Oberflächen, Beleuchtungs­anwendungen in der Industrie bis hin zu Oberflächengestaltungen (Alu-/Holz-Look) eingesetzt werden. Ein weiterer Vorteil: statt teure Mischungen für Spezialfarben zu verwenden, lassen sich Farbwünsche viel leichter über aufkaschierte Folien erfüllen. Dasselbe gilt für Sonderfarben, die mittels Extrusion aufwändig zu realisieren wären. Probieren geht über Studieren – gerne testen wir Ihre Wünsche in einem Vorversuch für Sie aus. Sprechen Sie mit uns.

Diese Profil-Neuentwicklung senkt mit jedem «Klick» Montagekosten.

03.03.2017

Bei den Fachhändlern und Handwerkern für Treppen punkten diejenigen Hersteller, welche attraktive Produkte anbieten, die sich einfach, ohne grossen Aufwand und zuverlässig montieren lassen. Dies sagte sich auch eine deutsche Treppenmanufaktur, welche aufgrund ihrer langlebigen und energieeffizienten Dach- und Geschosstreppen einen ausgezeichneten Ruf geniesst. Für die Entwicklung eines montagefreundlicheren Profils für Dachtreppenluken beauftragte dieses Unternehmen die Profis von mobil Kunststoffprofile. Wie deren Lösung aussieht und wie sie sich für den Auftraggeber auszahlt, das erfahren Sie in diesem Praxisbeispiel.

Newsarchiv